Seniors Finals – Was bisher geschah

Krankheitsepidemie gibt vielen Nachrückern Fixplatz

Michael Turnhöfer, Franz Mayrhuber, Alexander Walter musst leider ihre Teilnahme bei den Tour Finals wegen Krankheit absagen. Einige andere Spieler gaben aus anderen Gründen ihre Absage bekannt.

Seit Freitag 14. Dezember läuft das Finals mit 24 top motivierten Spielern im Colony Club. Wir präsentieren euch die Highlights:

 

Kunst, Trojer, Precht, Lenzinger, Baltacis & Falmbigl soverän

Bisher gab es generell keine großen Überraschungen. Die Favoriten der Gruppen stehen wie erwartet auf Platz 1 in der Gruppenphase. Richtig spannend wird es wohl erst ab der Halbfinal Phase, hier werden sich durchaus Gegner auf Augenhöhe begegnen. Der einzig klare Favorit für den Turniersieg ist Hans Kunst im Masters Bewerb. Kunst wird aufgrund der Eliminierung des ITN 3,0 Bewerbs, ab Jänner 2019 nicht mehr spielberechtigt sein. Gegen Pernold war es im ersten Satz sehr knapp, nach 50 Minuten stand es 3:3 (Einstand in jedem Game). Ab diesem Zeitpunkt kippte die Partie und Hans Kunst überlag Daniel Pernold mit 6:3, 6:1.

 

Igor Brusic gewinnt zwei mal mit 10:8 im Champions Tie-Break

Im ersten Spiel gewann Brusic mit 7:6, 3:6, 10:8 gegen Gettinger in einer sehr spannenden und knappen Partie. In einem ähnlichen Drama Match gelang ihm nochmals ein knapper Sieg gegen Alexander Morgner mit 6:3, 4:6, 10:8.

Am Montag 17. 1. finden die letzten Gruppenspiele satt, bevor am Dienstag und Mittwoch die Halbfinal, – und Finalspiele über die Bühne gehen werden.